presse  -  ARD-Themenwoche  -  tv-beiträge  -  radio-podcast  -  Kirchen-Standpunkt




Beiträge der katholischen und evangelischen Kirche
über QR-Codes an Grabstein und Grabmal.




Auch die Kirchen haben sich mit 'unseren qr-grabsteinen' beschäftigt. Einen Einblick / Überblick über den Standpunkt der Kirchen zu den aktuellen Veränderungen im Bereich der Trauerkultur und zum 'digitalen Gedenken' sollten folgende Beiträge vermitteln.


blog - evangelische.deEin 'blog' Eintrag, unter evangelisch.de - mit der Überschrift: 'Tot, aber online' beschäftigt sich mit unserem qr-grabstein.    [29.05.2012]

stadt gottesdas Magazin der Steyler Missionare berichtet unter der Überschrift: 'Der Schlüssel zu einem virtuellen Erinnerungsort' über unsere qr-grabsteine.    [14.08.2012]

ref.chdas Portal der reformierten Christen in der Schweitz beschäftigt sich ebenfalls mit unseren QR-Codes auf Grabsteinen.    [11.09.2012]

life.deQR-Code auf Grabstein - Neue Trauerkultur verbindet das Grab mit dem Web. Die 'evangelischen Allianz' berichtet über unser qr-grabmal.    [14.09.2012]

zeitzeichendas Magazin der evangelischen Kirche berichtet in der Oktoberausgabe über unseren innovativen Gedenkstein unter: Internet am Grab.    [01.10.2012]

kirche_tvAuch die katholische Fernseharbeit, unter kirche.tv im Internet zu finden, beschäftigt sich in der Sendung 'Watch Out' mit unseren QR-Codes auf Grabsteinen.    [03.10.2012]

nordkirche-2die 'Evangelische-Lutherische Kirche in Norddeutschland' berichtet über unsere Arbeit: Von der Bergbestattung bis zum QR-Code-Grabstein.    [18.10.2012]

MedienTubestellt über sein Medienportal ein Video online - mit dem Titel: 'Grabstein mit QR-Code - Kölner Steinmetz entwickelt neuen Trend'.    [30.10.2012]

erzbistum_hamburgAuch die Hamburger Diözese bietet unter der Überschrift: 'Trauer 2.0 - Grabsteine mit QR-Code bieten neue Formen des Totengedenkens' eine Video-Variante des erzbischöflichen Kölner-Medienportals an.    [02.11.2012]

bistum-regensburghat den Ausschnitt eines Radiobeitrages als 'podcast' mit dem Titel: Neue Grabsteine mit QR-Code auf 'soundcloud' veröffentlicht. Interessante und bemerkenswerte Stellungnahme der katholischen Kirche.    [05.11.2012]

evangelisch-hessen-nassauVom Friedhof ins World Wide Web: Mit QR-Codes auf Grabsteinen und Trauerwebseiten die Erinnerung lebendig halten  [23.11.2012]



aufwärts